Drahtsteg

Zu Beginn des vorigen Jahrhunderts war der Drahtsteg die einzige Verbindung zwischen Lingenau und Egg.

Bis dahin wurde eine einfache Holzbrücke im Jahr 1901 errichtet. Die Hängebrücke in der heutigen Form aus Drahtseilen errichtet wurde in den Jahren 1937 und 1948 verbessert und im Jahr 1988 generalsaniert. Die Brücke hängt 15 Meter über dem Wasserspiegel der Subersach und weist eine Länge von 57 Metern auf.

Heute führt ein Wanderweg über den alten Saumpfad zum Steg. Mit der Hängebrücke können sie die Subersach wacklig aber sicher überqueren und weiter nach Egg und Großdorf wandern. Ein Ausflugstipp von uns ist: Zuerst die großartigste Kalksinterbildungen in Europa den - Quelltuffpfad - zu durchforsten und anschließend die Hängebrücke zu überqueren.
Es ist eine wunderschöne Wanderung die sich auch besonders für Kinder eignen die gerne auf Abenteuertour gehen.