Brücken in Lingenau

In Lingenau finden sie eine Vielzahl von Brücken, man wird es kaum glauben aber Lingenau ist sogar über 8 Brücken (Hochbrücke, Tobelbrücke nach Müselbach, Drahtsteg, Gschwendtobelbrücke, Negrellibrücke, Wälderbahnbrücke zwischen Lingenau und Egg, Wälderbahnbrücke zwischen Lingenau und Langenegg, Fehrenmühlesteg) mit seinen Nachbargemeinden verbunden.

Eine der besondersten Brücken ist sicher die gedeckte Holzbrücke (Negrellibrücke) denn der Erbauer war Alois Negrelli der Planer des Suezkanale. Die Brücke ist ein dreifaches Hängesprengwerk mit beidseitigen großen Öffnungen in der Mitte.

Negrellibrücke

Als gegen Ende des 18.Jahrhunderts die ersten Fuhrwerke auch im Bregenzerwald auftauchten, genügten die Saumpfade nicht mehr.

 

Erst einige Jahrzehnte später fand 1833 der junge Ingenieur Alois Negrelli, späterer Planer des Suezkanales, den Weg durch das heutige Gschwendtobel, legte ihn fest und konstruierte eine gedeckte Holzbrücke als dreifaches Hängesprengwerk mit beidseitigen großen Öffnungen in der Mitte.

 

Seit der Eröffnung der neuen Gschwendtobelbrücke 1984 wird der romantische Tobelweg von Wanderern und Radfahrern gerne genutzt und im Winter als Winterwanderweg präpariert.

 

Auf Infotafeln erfahren Sie mehr über die interessante Geschichte und die Geologie des Weges.

 

Drahtsteg

Bis 1901 verband Egg und Lingenau eine einfache Holzbrücke. Im Jahr 1901 wurde die Hängebrücke in der heutigen Form aus Drahtseilen errichtet, in den Jahren 1937 und 1948 verbessert und im Jahr 1988 generalsaniert.

 

Die Brücke hängt 15 Meter über dem Wasserspiegel der Subersach und weist eine Länge von 57 Metern auf.

 

Heute führt ein Wanderweg über den alten Saumpfad Sie zum Steg, der die Subersach wacklig, aber sicher überquert und weiter nach Egg und Großdorf verläuft

 

Hochbrücke

Eine der größten Stahlbeton- Bogenbrücken Mitteleuropas überspannt die Bregenzerach in einer Höhe von 90 Metern und einer Länge vom 370 Metern.

 

Die Bogenspannweite beträgt 210 Meter. Zum Zeitpunkt der Eröffnung im Jahr 1969 war die Lingenauer Hochbrücke die siebtgrößte derartige Brücke der Welt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Ok